Startseite

Ol veigh sol – alle Wege Sonne!

Die dunklen Tage sind vergangen
wie Schnee, der in den Bächen rinnt.
Des Winters hoffnungsvolles Bangen
weicht dem lockenden Verlangen,
das uns neu die Welt gewinnt.

Denn durch die Wälder geht ein Rauschen
vom Wind, der warm uns wecken mag.
Des Frühlings frohe Lieder klingen
als ob Wanderburschen singen,
und durch Nebel bricht der Tag.

Die dunklen Tage sind vergangen,
wir ziehen, von aller Last befreit.
Der letzte Schnee auf weiten Straßen
zeigt uns, die wir’s fast vergaßen:
Nur hinaus, die Welt ist weit!

 – H. Pölert –